miteinander lernen - voneinander lernen
Verhaltenstraining

Jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit, hat seine
eigenen Erfahrungen gesammelt, positiv als auch negativ.

Aus diesen Erfahrungen heraus zeigt der Hund sehr oft
unerwünschte Verhaltensweisen.
Probleme beginnen und das Zusammenleben zwischen Mensch
und Hund wird erschwert, manchmal sogar -für beide-
fast unerträglich.

Um ein geeignetes, individuelles Trainingskonzept für Sie
und ihren Hund erstellen und erarbeiten zu können, muss man die
unterschiedlichen Veranlagungen des Hundes, sein
Ausdrucksverhalten und den Einsatz der Sinne kennen,
um unerwünschten Verhaltensweisen vorzubeugen
oder sie im entscheidenden Moment umzulenken.

Die Ursache des unerwünschten Verhaltens wird mit Ihnen
zusammen analysiert um so die daraus folgenden Symptome
im Verhalten des Hundes besser deuten und verstehen zu können.
Sie lernen zusammen mit Ihrem Hund, in und mit der für beide
schwierigen Situation umzugehen.
So können Sie in diesen bestimmten Situationen auf Ihren Hund
gezielt Einfluss nehmen und ihn dann in die richtige Bahn lenken.

Durch regelmäßiges, tägliches Üben, mal in kleinen,
mal in großen Schritten
; je nach Ihrer Tagesform und
vor allem der Ihres Hundes, gelangen Sie beide zu kleinen
Teilerfolgen um dann letztendlich zum Ziel.
Dieses wird vor Beginn des Trainings zusammen "festgelegt".

Dabei sei gesagt, dass nicht alle unerwünschten
Verhaltensweisen korrigierbar sind.
Manchmal sind die seelischen Wunden des Hundes zu groß
und zu tief; aber zumindest kann eine akzeptable Lösung
gefunden werden um ein Zusammenleben zwischen Mensch
und Hund doch wieder harmonisch werden zu lassen.

Eine harmonische und vor allem regelmäßige
Zusammenarbeit mit Halter und Hund
aber auch Trainer und Halter ist unerlässlich
und dringend erforderlich, um ein positives
Ergebnis zu erreichen.

Das tägliche Miteinander mit ihrem Hund
ist DAS Training